Projekte

auf der Wiese vor dem Milanhorst
15.12.2018 15:30 bis 19:30 Uhr

Titelbild Weihnachts-Open-Air Hafemeister

Kommt herbei zu unserem 4. WeihnachtsOpenAir am Schlaatz - Mit dabei diesmal: The Rathmines (Irish Folk), Astrid Heiland (Erzählerin), Robert Bernier (Liedermacher), die Weihnachtsgans Auguste, Märchenzelt für Groß und Klein, Suppe vom Lagerfeuer und heißer Punsch zum Warmbleiben und viele 100 Lichter. Ihr findet uns auf der Wiese zwischen Milanhorst und Falkenhorst, 100 Meter vom Rewe am Horstweg. Das stimmungsvollste Event im Schlaatz in der Vorweihnachtszeit!

Das Titelbild der Veranstaltung wurde gestaltet von Jörg Hafemeister.

Gefördert mit Mitteln aus dem Förderprogramm "Soziale Stadt am Schlaatz", Stadzkontor GmbH, Landeshauptstadt Potsdam

Logo Soziale Stadt am Schlaatz

Freitag, 30. November 2018, 19 Uhr
Franzi Bauer und das Jazzduo DINA2

Kulturbühne Titelbild

Die Potsdamer Erzählerin Franzi Bauer (erzählimpuls.de) wird uns ihr Programm „Ladies (K)Night“ vorstellen und stellt sich, wie König Arthur die Frage: Was wollen Frauen? Er findet viele Antworten. Aber welche stimmt? Wir begeben uns auf die Suche und treffen auf einen Prinzen, der sich beweisen will, einem bedrohlichen schwarzen Ritter und einem schmächtigen jungen Mann mit sehr großem Potenzial.
Kommen Sie mit mir auf eine Reise voller Mythen, derben Schwänken und Märchen, die Sie so nicht kannten. Vielleicht werden wir am Ende eine Antwort auf diese Frage zu finden.

Im zweiten Teil des Abends wird es jazzig. DINA2 stehen für eine lebendige Musikszene in Potsdam. Beide Musiker sind in verschiedenen Combos aktiv und die enge Zusammenarbeit der Musiker verschiedener Gruppen in Potsdam zeigt hier wieder einmal die tollen Möglichkeiten der Szene. Das Jazz Duo, bestehend aus Wenzel am Saxophon und Marek an der Gitarre, spielt Jazz, Bossa Nova, Latin Blues und Pop Seid gespannt, kommt zu uns herein, sagt es weiter und freut Euch mit uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes, im Friedrich-Reinsch-Haus, in unserer Kulturreihe „Zum gerupften Milan“

Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis
Noch Fragen? Antworten gibt Robert Lucas,
Kultur@milanhorst-potsdam.de

27.04. | 19 Uhr

Schriftstellerin Ute Apitz und der Liedermacher Little R. Billy

Titelbild

Eröffnen wird den Abend PegaSuse alias Ute Apitz. Sie sagt über sich, sie verdichtet sich mit zunehmenden Jahren mehr und mehr. Sie beschreibt lyrisch kuriose Liebes -und Lebensgeschichten, versingt diese auch in Begleitung der Gitarre und liest heitere Anekdoten in havelländischer Mundart.

Nach der Lyrik geht es mit leichtfüßiger & energiegeladener Rockabilly Musik weiter. Little R. Billy wird uns heiße 50s RocknRoll, Swing und Blues. Deutsche und Englische Texte von Cadillacs präsentieren. Es darf getanzt und mitgeswingt werden.

Seid gespannt, kommt zu uns herein, sagt es weiter und freut Euch mit

uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes im
Friedrich-Reinsch-Haus, in unserer Kulturreihe „Zum gerupften Milan“

**Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis**

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam

Logo der LHP

Kabarett & Musik

23.02. | 19 Uhr

Dabei sind der Kabarettist Gunnar Schade & Liedermacherin Chawa Lilith
Es wird wieder Zeit für den nächsten gerupften Milan auf unserer stimmungsvollen Kulturbühne am Schlaatz. Diesmal haben wir den Kabarettisten Gunnar Schade zu Gast. Sein aktuelles Programm „Weisheit ist keine Bräunungsstufe“ steht für Satire vom Feinsten und für sein bekanntes Sprachwitz-Feuerwerk.
Dazu kommt die Liedermacherin Chawa Lilith. Sie verzaubert ihre Zuschauer*innen mit Ausstrahlung und Stimmgewalt. Ihre Lieder reichen von Soulklassikern der 1940er Jahre über Folk und Singer-Songwriter bis zu modernen Pophits von heute.

Einladungsbild mit Künstlern

Seien Sie gespannt, kommen Sie zu uns, kommen Sie herein, sagen Sie es weiter und freuen Sie

sich mit uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes, im Friedrich-Reinsch-

Haus, in unserer Kulturreihe „Zum gerupften Milan“.

Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis

 

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam

Logo der Landeshauptstadt Potsdam

 

Lesung und Tango

26.01. | 19 Uhr

Kulturbühne Titelbild

Einmal im Monat laden wir zu einem bunten und geselligen Kulturabend in unser Haus.

Wir starten beschwingt ins neue Jahr mit einer Lesung und einer Tango Band mit kleiner Milonga.

Seien Sie gespannt, kommen Sie zu uns, kommen Sie herein, sagen Sie es weiter und freuen Sie sich mit uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes, im Friedrich-Reinsch-Haus, in unserer Kulturreihe „Zum gerupften Milan“.

*Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis*

HARMINIONS; Erzählerin Franzi Bauer

30.06. | 19.00 Uhr

Titelbild

Grafik: Robert Lucas / www.tecdocfilm.de

Dabei sind die HARMINIONS und die Erzählerin Franzi Bauer mit Cello Begleitung Sylvia Eulitz.

Der Sommer ist da und wir werden harmonisch. Wir starten mit den HARMINIONS, ein a-cappella-Chor aus Berlin. Mit ihrem vielseitigen Repertoire werden sie uns begeistern: Lieder von Pop bis Mittelalter, von den Backstreet Boys über Disney und Schlager, bis hin zum Altmeister Bach werden erklingen.

Und wenn die Sonne sich langsam senkt, die Grillen zu zirpen beginnen, die ersten Sterne am Firmament anfangen zu funkeln, entführt uns Franzi Bauer mit ihrer Erzählkunst in die Nacht (nicht geeignet für Kinder). Phantastische Horror und Gruselgeschichten wird sie uns zum besten geben mit musikalischer Untermalung der Cellistin Sylvia Eulitz. Gänsehaut und Gruselschauer garantiert.

Die Weichen sind gestellt für einen harmonischen Gruselabend.


Seien Sie gespannt, kommen Sie zu uns, kommen Sie herein, sagen Sie es weiter und freuen Sie sich mit uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes, im Friedrich-Reinsch-Haus, in unserer Kulturreihe „Zum gerupften Milan“.

*Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis*

Gefördert durch Mittel aus dem Topf „Soziale Stadt am Schlaatz“/ Stadtkontor GmbH

28. April | 19.00 Uhr

"Ferenc Liebig" & "Pusteblumenzäcken"

Die Kleinkunstbühne „Zum gerupften Milan“ am Schlaatz öffnet am Freitag, den 28. April um 19 Uhr wieder ihre Türen. Dabei sind „Ferenc Liebig, Buchautor“ und „Pusteblumenzäcken“.

Ferenc Liebig

Foto: Ferenc Liebig

Foto: Pusteblumenzäcken

Lesung und Musik, tolle Kombination haben wir gedacht und probieren es mal aus auf unserer Bühne!  "Die Guten werden gehen", so heißt das Buch von Ferenc Liebig, das er in Auszügen mit Unterstützung einer Schauspielerin uns präsentieren wird.
Felix Palent (Wist - Der Literaturladen) sagt: „Mit scharfen, sinnlichen Sätzen und prägnanten Bildern zeichnet Liebig Geschichten aus dem Halbschatten.“
Dazu gesellen sich „Pusteblumenzäcken “ Potsdamer Liedermacher, die ihre Musik mit Gefühlen wie Glück, Wut, Albernheit und Weltschmerz spicken. Es vereinen sich Poesie, charmanter Witz und Gesellschaftskritik zu einem grandiosen Gemisch – zu harmonischem Liedermacherpoprock.

Seien Sie gespannt, kommen Sie zu uns, kommen Sie herein, sagen Sie es weiter und freuen Sie sich mit uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes, im Friedrich-Reinsch-Haus, in unserer Kleinkunstreihe „Zum gerupften Milan“.

*Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis*

Gefördert durch Mittel aus dem Topf „Soziale Stadt am Schlaatz“/ Stadtkontor GmbH

Veranstaltungsbild

Grafik: Robert Lucas / www.tecdocfilm.de