Willkommen im Friedrich Reinsch Haus

Das Friedrich-Reinsch-Haus ist ein Ort der Gemeinschaft für die Menschen am Schlaatz. Ihre vielfältigen Interessen, Wünsche und Ideen sind es, die das Haus lebendig machen – und durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit täglich neu verwandeln.

Das Haus wird zum vertrauten Wohnzimmer des Stadtteils, wenn Nachbarn miteinander plaudern, Jung und Alt einander zuhören, Nationalitäten sich kennen und verstehen lernen. Es wird zur bunten Bühne für Geselligkeit, zum Marktplatz gegenseitiger Hilfe, zur Kontaktbörse, zum Beratungsort – zum zweiten Zuhause, in dem man Heimat und Freunde findet.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Unsere Highlights im September

Kulturbühne "Zum gerupften Milan"

FRITZAHOI! „Don’t Cry, Work!“*

29.09. | 20.00 Uhr

Die Lecture Performance „Don’t Cry, Work!” wirft einen kritischen Blick auf den heutigen Begriff der Arbeit und seines Wandels. Arbeit nimmt unser Leben ein - selbst wenn sie fehlt. Wortwörtlich wiedergegebene Texte aus Ratgebern, Arbeitsamtsgesprächen, Firmenwebsites und Managementleitfäden werden szenisch auf die Spitze getrieben und so die Absurdität der

Arbeitsgesellschaft herausgestellt. Die Band Queen Sacrifice verweigert sich - in der Tradition der Punkbewegung - mit ihrer Livemusik der Arbeit, befeuert jedoch das Game, während die Figuren um die Wette das Bühnenbild aufblasen. Wem wird bei diesem Spiel zuerst die Luft ausgehen?

*Künstlerkollektiv FRITZAHOI!: Don’t Cry, Work! – Lecture Performance

23.09.2017, 19:00/20:00 Uhr, Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum, Dortusstr. 46, 14467 Potsdam

29.09.2017, 19:00 Uhr, Kulturbühne im Friedrich-Reinsch-Haus, Milanhorst 9, 14478 Potsdam

13.10.2017, 19:30 Uhr, Spartacus Potsdam, Friedrich-Engelsstr. 22, 14473 Potsdam

Weitere Infos: **www.fritzahoi.de <http://www.fritzahoi.de>** und www.facebook.com/fritzahoi <http://www.facebook.com/fritzahoi>*

*Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis*

 

Gefördert durch Mittel aus dem Topf „Soziale Stadt am Schlaatz“/ Stadtkontor GmbH

Weiterlesen …

Erntefest im Integrationsgarten

mit Live-Musik

29.09. | 15.00-17.30 Uhr

Erntefest_Flyer

Gemeinsam mit dem brandenburgischen Kulturbund e.V. laden wir wie jedes Jahr zum kreativen und bunten Erntefest in den wunderschönen Integrationsgarten am Schlaatz ein. Neben zahlreichen Kreativ- und Bildungsangeboten gibt es frisch gebackenes Brot aus dem Lehmofen, unsere berühmte Kürbissuppe, leckeren Kuchen und Musik. Zudem eröffnet der Fotoclubs „Potsdamer Fotofreunde“ seine neue Ausstellung passend zum Herbst mit dem Thema „Pilze“.

Ein Spaß für die ganze Familie und wie immer ohne Eintritt.

Gefördert mit Mitteln aus dem Topf „Soziale Stadt am Schlaatz“ / Stadtkontor GmbH, Landeshauptstadt Potsdam & Bündnis für Brandenburg

Logo Brandenburgischer KulturbundLogo Bündnis für BrandenburgLogo Soziale StadtLogo Stadtkontor

Weiterlesen …

Wissen und Genießen

Thailand

21.09. |18.00 Uhr

Thailand_Elefant

Lust auf Exotik pur? Thailand ist ein beliebtes Reiseland wenn es um den asiatischen Raum geht. Das tropische Klima, Strände, die freundlichen Menschen, den budhistischen Glauben hautnah erleben und natürlich das leckere Essen probieren, sind reizvolle Gründe für eine Reise. Astrid Buzin war mit ihrer Familie in diesem spannenden Land unterwegs und möchte uns auf einen Ausflug von unserem gemütlichen Wohnzimmer im Schlaatz nach Thailand entführen. Selbstverständlich werden wir auch kulinarisch verwöhnt, damit nicht nur die Augen und Ohren etwas von der Reise haben sondern auch der Gaumen. Neugierig geworden? Dann freuen wir uns auf Sie!

Ihre Fragen zu Wissen und Genießen beantwortet gern unser Ansprechpartner Robert Lucas: kultur@milanhorst-potsdam.de

Die Veranstaltung ist kostenfrei, über eine kleine Spende freuen wir uns wie immer sehr.

Weiterlesen …

Wir bei Facebook

Logo von FacebookFriedrich-Reinsch-Haus am Schlaatz. Ein Ort der Generationen und Kulturen ist auch auf Facebook. Verbinde dich mit uns und wir halten dich auf dem Laufenden. Wir freuen uns auf Dich!

Sie können Nachrichten und Termine aus dem Friedrich-Reinsch-Haus auch als RSS-Feed abbonieren.