Willkommen im Friedrich Reinsch Haus

Das Friedrich-Reinsch-Haus ist ein Ort der Gemeinschaft für die Menschen am Schlaatz. Ihre vielfältigen Interessen, Wünsche und Ideen sind es, die das Haus lebendig machen – und durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit täglich neu verwandeln.

Das Haus wird zum vertrauten Wohnzimmer des Stadtteils, wenn Nachbarn miteinander plaudern, Jung und Alt einander zuhören, Nationalitäten sich kennen und verstehen lernen. Es wird zur bunten Bühne für Geselligkeit, zum Marktplatz gegenseitiger Hilfe, zur Kontaktbörse, zum Beratungsort – zum zweiten Zuhause, in dem man Heimat und Freunde findet.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Unsere Highlights im Juni

Kulturbühne "Zum gerupften Milan"

29.06. | 19 Uhr

Liedermacher Hank Wattenscheid und Folk-Geigerin Patrizia Sieweck

Titelbild

Am letzten Freitag im Monat ab 19 Uhr kommen kulturliebende Nachbarn und Nachbarinnen im Friedrich-Reinsch-Haus auf Ihre Kosten: Der Saal des Hauses verwandelt sich in eine gemütliche Lounge, in das Wohnzimmer des Schlaatz, das zum Verweilen und zum Genuss der verschiedenen Darbietungen auf der kleinen Bühne einlädt – von Kabarett bis Zauberkünstler reicht das Angebot.

An diesem Abend wollen wir uns dem Potsdamer Liedermacher Hank Wattenscheid widmen. Er ist eine Inszenierung für sich selbst und wird mit seinem Programm „Der Papst, seine Frau und sein Porsche“ uns eine ganz andere Sicht auf die Welt geben. Die Musik reicht von experimentell bis melodisch, lassen Sie sich überraschen.

Danach gibt es Folkmusik vom Feinsten mit Patrizia Sieweck. Sie ist eine Instrumentalistin und Sängerin, die sich auf Musik aus Irland, Schottland, Kanada und Amerika spezialisiert hat. Patrizia Sieweck spielt versiert Folk-Geige und Gitarre. Viele Reisen zu internationalen Festivals und Workshops machten es möglich, die
Stilrichtungen einiger der besten Geiger in der Folk-Welt zu studieren.

Seien Sie gespannt, kommen Sie zu uns, kommen Sie herein, sagen Sie es weiter und freuen Sie sich mit uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes, im Friedrich-Reinsch-Haus, in unserer Kulturreihe „Zum gerupften Milan“.

Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis*

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam, Nachbarschafts- und Begegnungshäuser

Weiterlesen …

Schlaatz-Bürgerclub

28.06. | 18 Uhr

Thema: " Reden wir über den Schlaatz - Bilanzen und Aussichten "

Titelbild

Der Schlaatz-Bürgerclub trifft sich das nächste Mal am 28. Juni, um 18 Uhr im Friedrich-Reinsch-Haus im Milanhorst 9.

Alle Menschen aus der Nachbarschaft und dem übrigen Potsdam sind eingeladen, mit uns diese Stunden zu verbringen und sich aktiv daran zu beteiligen.

Mit dabei: Andre Schwarz aus der Stadtverwaltung Potsdam, Mitarbeiter im Stadtplanungsamt u.a. zuständig für den Stadtteil Schlaatz, sowie Vertreter/innen der ProPotsdam GmbH

Mit ihnen und Ihnen liebe Bürgerinnen, Bürger und Interessierte wollen wir uns über den gegenwärtigen Status Quo in unserem Stadtteil austauschen und über zukünftige Entwicklungen diskutieren.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, für kleine Snacks und Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Ansprechpartnerin ist:

Martina Wilczynski

Leiterin und Moderatorin des Schlaatz-Bürgerclub

buergerclub@friedrich-reinsch-haus.de

0152-27870999

Weiterlesen …

Miteinander-Füreinander

27.06. | 10 Uhr

Älter werden im Quartier

Titelbild

Vortrag: „Faszinierende Faszien und Neues aus der Muskelforschung, um fit und gesund älter zu werden.“

Gisela Gehrmann ist für Menschen da, die mitten im Leben stehen und bewusst älter werden wollen, "ohne dabei alt zu werden."

Wir freuen uns auf neugierige, aktive Menschen, die gesund, körperbewusst und leistungsfähig die zweite Lebenshälfte gestalten wollen.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam

Logo

Weiterlesen …

Wir bei Facebook

Logo von FacebookFriedrich-Reinsch-Haus am Schlaatz. Ein Ort der Generationen und Kulturen ist auch auf Facebook. Verbinde dich mit uns und wir halten dich auf dem Laufenden. Wir freuen uns auf Dich!

Sie können Nachrichten und Termine aus dem Friedrich-Reinsch-Haus auch als RSS-Feed abbonieren.