Nachbarschaftstreff am Suppentopf

22.02.2019 (12:00:00–14:00:00)

Dieser Termin wiederholt sich jeden 7. Tag.

Jeden Freitag wird im Friedrich-Reinsch-Haus gekocht, gegessen und geklönt. Von 12-14 Uhr können Sie die Suppenkreationen des Hauses kosten.

Kommen Sie vorbei, genießen Sie eine Suppe, Tee und Kaffee, lernen Sie ihre Nachbarn bei einem gemütlichen Mittagessen kennen.

je nach Wareneinsatz bitten wir um 1 € bis 1,50 € pro Portion Unkostenbeteiligung.

Wir freuen uns auch über Ihr Suppenrezept.

Titelbild

Tischkicker / Tischtennis AG

22.02.2019 (17:00:00)

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche.

immer freitags | 17 Uhr

(außer am letzten Freitag im Monat)

Titelbild

An jedem Freitag (außer letzten Freitag im Monat) gibt es die Gelegenheit, gemeinsam zu Kickern und Tischtennis zu spielen.

Viele Menschen spielen Tischfußballspiel und Tischtennis und es werden immer mehr. Beide Sportarten erschaffen durch ihre Nähe zu den Mitspielern eine ideale Plattform, um Kontakte zu anderen begeisterten Menschen zu knüpfen, unabhängig von Sprache, Alter und Geschlecht.
Eine Vielzahl von Menschen in Deutschland betreibt diesen Sport regelmäßig und trainiert damit primär die Koordinations-und Konzentrationsfähigkeit. Und gleichzeitig freuen sie sich, dass der Spaß dabei nie zu kurz kommt.
Schnell erfährt man dieses kurze intensive Messen am Tisch, diese Spannung, Spontanität und Leidenschaft. Um diesen einen großen Schritt zu dieser besonderen Erfahrung zu initiieren, soll ein Tag beide Sportarten regelrecht feiern - nämlich mit Sachpreisen und Gutscheinen. Moderiert und organisiert von Geflüchteten selbst, stärkt dieses Projekt vor allem das Empfinden der Selbstwirksamkeit und die Motivation, weitere Angebote dieser Art durchzuführen. Eingeladen sind alle!

Kulturbühne " Zum gerupften Milan"

22.02.2019 (19:00:00)

22.2. | 19 Uhr

 

Titelbild

Mit dabei:

Erzählerin Astrid Heiland mit Gerhard Vondruska. Musikalische Begleitung durch Susann Segers,

Anschließend die Band „Lari und die Pausenmusik“

Den Abend eröffnen werden wir mit der Erzählerin Astrid Heilmann. Ihr Programm „Auf den Schwingen der Liebe“ wird zu einer sinnlichen Verführung ins Märchenland. Erzählt wird von der Liebe in all ihren Facetten, von ihrer leuchtenden Kraft und sinnlichen Glut. Ein Märchenabend für Erwachsene von Liebe, Lust und Leidenschaft.

Den zweiten Teil des Abends freuen wir uns „Lari und die Pausenmusik“ auf der Bühne begrüßen zu dürfen. Sie kommen aus dem Wedding und verstehen sich als Musik-Kollektiv, gespielt wird, wo ihre Meinung und ihr Humor erlaubt sind! Erlaubt ist, was Spaß macht!

Das schreibt die Presse zu „Lari und die Pausenmusik“:

„Lari wurde schon mit Liedermachern wie Konstantin Wecker und Hannes Wader verglichen. Das findet er ganz schön, aber es passt nicht ganz: „Wir zeigen lieber den Mittelfinger als den Zeigefinger“.

(Berlin Woche / 23.03.2016)

 

„Lari und die Pausenmusik“, junge Musiker aus dem Berliner Wedding, die sich nach eigenem Bekunden in einem Marx-für-Einsteiger-Seminar kennengelernt haben, singen von „Liebe, Schnaps und Revolution“, schieben noch einen Geld-Blues hinterher und rechnen musikalisch mit der Konsumgesellschaft ab.

(20.09.2017 / Märkische Allgemeine)

Volles Programm bei uns auf der Bühne, wo wir wie immer Kultur ohne Eintritt bieten.

Jedesmal im Doppelpack gemischte Kultur am Abend, Musik und Literatur, Theater und Erzählung, Kabarett und alles, was man auf unsere kleine Wohnzimmerbühne bringen kann.
Seid gespannt, kommt zu uns herein, sagt es weiter und freut Euch mit uns auf einen tollen Abend, bei uns im Wohnzimmer des Schlaatzes im Friedrich-Reinsch-Haus, in unserer Kulturreihe „Zum gerupften Milan“


**Eintritt und Getränke auf freiwilliger Spendenbasis**