Frecher Schlaatzer Dreier: Offene Probe

24.01.2019 (11:00:00–13:00:00)

Dieser Termin wiederholt sich jede 2. Woche bis zum 30.04.2020.

ca. 14-tägig donnerstags | 11.00-13.00 Uhr

Unter dem Motto Lachen - Loben - Lästern hat sich eine Künstlergruppe aus drei Personen gebildet, der "Schlaatzer Dreier", die gemeinsam satirische, komische, literarische und musikalische Stücke entwickelt und unseren Stadtteil um ein weiteres kulturelles Highlight bereichert.

alle vierzehn Tage donnerstags von 11.00 bis 13.00 Uhr laden die Künstler Caroline Wegener, Klaus Jorek und Reinhold Hesse zu öffentlichen Proben ein. Hier bekommt Mensch einen komischen, literarischen und musikalischen Einblick in unseren Stadtteil. Neugierig geworden ? Dann einfach kommen und Spaß haben.


Schlaatz-Bürgerclub

24.01.2019 (18:00:00)

24.01. | 18 Uhr

 

Titelbild

Der Schlaatz-Bürgerclub trifft sich das nächste Mal am 24. Januar um 18 Uhr im Friedrich-Reinsch-Haus im Milanhorst 9.

Unser Thema wird das neue Bildungsprojekt im Schlaatz " GuBiSo" - das in Kooperation des Grundbildungszentrum Potsdam, der Tafel Potsdam und des Vereins Soziale Stadt Potsdam e.V getragen und ab Januar starten wird. Was darunter zu verstehen ist und welche Zielgruppen dabei angesprochen werden sollen, wollen wir an diesem Abend mit diesen Gesprächspartnerinnen klären:

Kathrin Wartenberg - Leiterin des Grundbildungszentrum Potsdam

und

Imke Eisenblätter - Geschäftsführerin der Tafel Potsdam

Die Moderation hat Martina Wilczynski - Leiterin des Schlaatz-Bürgerclub inne.

Für einen Snack und Getränke wird an diesem Abend gesorgt sein. Ich freue mich auf eine rege Teilnahme und viele spannende Fragen von Ihrer Seite!

Schlaatz-Bürgerclub - die Interessensgmeinschaft für den Schlaatz

die Stimme für die Bewohnerinnen und Bewohner im Stadtteil

Martina Wilczynski

Leiterin und Moderatorin

Friedrich-Reinsch-Haus

14478 Potsdam

Milanhorst 9

01522/7870999

buergerclub@friedrich-reinsch-haus.de

https://www.schlaatz.de/buergerclub

https://www.facebook.com/schlaatzleben/

https://www.facebook.com/FriedrichReinschHaus/